B.10 Unesco-Welterbe Prähistorische Pfahlbauten um die Alpen

Zurück zur Übersicht

B1-Palafittes.jpg

Etwa 1000 Fundstellen sind bisher in Europa und rund um die Alpen bekannt. Sie verteilen sich heute auf die Gebiete von sechs verschiedenen Ländern: Ostfrankreich, die Schweiz, den Süden Deutschlands, Österreich, Norditalien und Slowenien. Die jungsteinzeitlichen und bronzezeitlichen Siedlungsüberreste stammen aus den Zeiträumen zwischen 5000 und 800 vor Christus. Seit 2011 sind die prähistorischen Pfahlbauten um die Alpen Unesco-Welterbe. Von den knapp 1000 Siedlungen wurden 111 ausgewählt, darunter 56 in der Schweiz. Auch die Pfahlbau-Siedlung in Kehrsiten gehört dazu. Eine App bietet weitere Informationen: https://itunes.apple.com/ch/app/palafittes-guide/id433162169?mt=8

Zurück zur Übersicht

Kalender
X

Kalender

1. Oktober 2021
18.30 Uhr

Auswahl NOW 21

Eröffnung

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

3. Oktober 2021

ABGESAGT: Festung Fürigen

abgesagt: Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, 6362 Stansstad

6. Oktober 2021
18.30 Uhr

Zu Gast in der NOW 21

NippleJesus - Theaterstück

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

14. Oktober 2021

Thorvaldsens Löwe und die Folgen für Tourismus und Kunst

Ausstellung Eröffnungstag

Luzern, Hans-Erni-Museum

24. Oktober 2021

abgesagt: Familiensonntag

Atelier

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

27. Oktober 2021
18.30 Uhr

Auswahl NOW 21

Schlaglicht-Rundgang

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

30. Oktober 2021
14.00 Uhr

SÖLDNER, REISSÄCKLER, PENSIONENHERREN

Führung (Auf Anmeldung)

Zug, Treffpunkt Museum Burg Zug

15. November 2021
19.30 Uhr

SÖLDNER, REISSÄCKLER, PENSIONENHERREN

Referat

Aula Kollegi Stans (HVN)

21. November 2021

Abgesagt: Familiensonntag

Atelier

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

24. November 2021
18.30 Uhr

Auswahl NOW 21

Schlaglicht-Rundgang

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

15. Januar 2022
9.00-16.00 Uhr

SÖLDNER, REISSÄCKLER, PENSIONENHERREN

Tagung (Auf Anmeldung)

Luzern, genauer Ort noch offen