2017 Sammelstelle archithese – Samuli Blatter, Katalin Deér, Gregor Eldarb, Sophie Nys

Zurück zum Archiv

4. November bis 11. Februar 2018
Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, 6370 Stans
Mi 14 - 20 Uhr, Do-SA 14 - 17 Uhr, So 11 - 17 Uhr (geschlossen: Montag und Dienstag sowie 1. Januar / Schmutziger Donnerstag, 20.02.20 / 25. + 26. Dezember)
Eröffnung: 03.11.2017, 18.30 Uhr

Sammelstelle archithese – Samuli Blatter, Katalin Deér, Gregor Eldarb, Sophie Nys

Eine Zeitschrift in Form einer Schriftenreihe – in den 1970er Jahren ermöglichte die neu gegründete Architekturzeitschrift archithese einen kritischen Blick auf aktuelle
und historische Themen der Architektur. 40 Jahre später dienen die frühen Ausgaben der Jahre 1972 bis 1976 vier Künstlerinnen und Künstlern als Bezugsphänomen. Katalin Deér (*1965 USA, lebt in St. Gallen), Sophie Nys (*1974 Belgien, lebt in Brüssel), Gregor Eldarb (*1971 Polen, lebt in Wien) und Samuli Blatter (*1986 Finnland, lebt in Luzern) nehmen die ersten 20 Hefte als Ausgangspunkt für ihre eigenständigen Interpretationen und räumlichen  (Re-)Aktivierungen.
Die Schriftenreihe archithese ist mit Nidwalden eng verbunden. Der Hergiswiler Architekt Hans Reinhard gründete 1971 gemeinsam mit dem aus Luzern stammenden Kunsthistoriker Stanislaus von Moos die Fachzeitschrift, «um einen konstruktiven Beitrag zur Lösung der heutigen Architekturprobleme zu leisten». Rasch entwickelte sich das Magazin zu einem intellektuellen Forum für Fragen des Städtebaus, des sozialen Bauens oder der Bedeutung der Denkmalpflege und der Architektur im In- und Ausland.
Dem Titel und der Idee der Architekturzeitschrift verpflichtet, bildet die Ausstellung eine Plattform, auf der verschiedene Haltungen und Perspektiven aufeinandertreffen. Von Beginn an war die Reihe keine illustrierte Hochglanzbroschüre, sondern eine Publikation, die den geistigen Hintergrund ins Zentrum stellte. Trotzdem wirken die kleinformatigen Hefte der ersten Serie wie Werkzeuge – nicht nur für den intellektuellen Gebrauch, sondern auch zur praxisorientierten Handhabe. Die Ausstellung Sammelstelle archithese bringt die Zeitschriftenreihe ins Gespräch mit zeitgenössischer Kunst und erweitert ihren Wirkungskreis somit in eine neue Dimension.

Medienecho

Beitrag 041 Kulturmagazin
Beitrag art-tv
Beitrag Werk, bauen + wohnen


Veranstaltungen

Freitag, 3. November 2017, 18.30 Uhr
19.00 Uhr: Begrüssung durch Stefan Zollinger, Vorsteher Amt für Kultur/
Leiter Nidwaldner Museum; Grusswort von Res Schmid, Bildungsdirektor
Kanton Nidwalden; Ausstellungseinführung durch Patrizia Keller, Kuratorin.
Im Anschluss findet ein öffentliches Vernissage-Essen im Museum statt.
Zur Ausstellung erscheint das Nidwaldner Kunstheft N°12.

Mittwoch, 15. November 2017, 18.30 Uhr
(normaler Eintritt)
Schlaglicht-Rundgang durch die Ausstellung mit Søren Linhart, Dipl. Architekt SIA BSA SWB und Jørg Himmelreich, Chefredaktor archithese.
Moderation: Eva-Maria Knüsel, Leitung Vermittlung Nidwaldner Museum

Mittwoch, 13. Dezember 2017, 18.30 Uhr
(normaler Eintritt)

Rundgang durch die Ausstellung mit Patrizia Keller

Mittwoch, 31. Januar 2018, 18.30–19.30 Uhr
(normaler Eintritt)
Podium «archithese. recycled?», mit Katalin Deér, Künstlerin; Stanislaus von Moos, Kunsthistoriker; Ákos Moravánszky, Architekturtheoretiker; Nina Paim, Designerin; Hans Reinhard, Architekt. Moderation: Gabrielle Schaad, Kunsthistorikerin.

Freitag, 2. Februar 2018, 20.00 Uhr
Eintritt: CHF 25.- Normaltarif; CHF 15.- ermässigt

"La transformation (Umbau)", eine Lecture-Performance von Anna Hohler und Hélène Cattin nach Texten von Adolf Loos.

Dauer ca. 1 Stunde.


Das Nidwaldner Museum dankt für die finanzielle und ideelle Unterstützung der Ausstellung:

Ernst Göhner Stiftung

Dr. Georg und Josi Guggenheim Stiftung

Casimir Eigensatz Stiftung

Bundeskanzleramt Österreich

FSAI Verband freierwerbender  Schweizer Architekten

archithese

gta Institut für Geschichte und Theorie der Architektur ETH

BSA Bund Schweizer Architekten

SIA Schweizerischer Ingenieur - und Architektenverein, Sektion Zentralschweiz

Innerschweizer Heimatschutz IHS

 



Zurück zum Archiv

Kalender
X

Kalender

15. Januar 2020
18.30 Uhr

Rudolf Blättler

Schlaglicht-Rundgang

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

6. März 2020
18.30 Uhr

Annemarie von Matt - widerstehlich

Vernissage

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

27. März 2020
18.30 Uhr

Abenteuer Amerika - Nidwaldner Pioniergeist im Dienst des Klosters Engelberg

Vernissage

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

3. April 2020
18.30 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Vernissage

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

5. April 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

5. April 2020
13.00 - 17.00 Uhr

Familiensonntag

Sockenschlacht und Löwenzahn

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

5. April 2020
14.30 - 17.00 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Familiensonntag

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

3. Mai 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

6. Mai 2020
18.30 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Öffentliche Führung

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

15. Mai 2020
Nachmittag

Tagung "Charles Wyrsch"

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

7. Juni 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

17. Juni 2020
19.00 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Vortrag

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

5. Juli 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

2. August 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

21. August 2020
18.30 Uhr

Philipp von Matt - Architekt BDA, Berlin

Vernissage

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

6. September 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

17. September 2020
19.00 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

20. September 2020
13.00 - 17.00 Uhr

Familiensonntag

Rätselrundgang

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

25. September 2020
18.30 Uhr

Nathalie Bissig

Vernissage

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

4. Oktober 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

28. Oktober 2020
19.00 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Die Gebirgspoeten - Radio Alpin

Literaturhaus, Alter Postplatz 3, Stans

1. November 2020
13.00 - 17.00 Uhr

Nathalie Bissig

Familiensonntag

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans