2013 Kander, Stein und Zucker — Drei Reisen

Zurück zum Archiv

27. Januar bis 24. März 2013
Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, 6370 Stans
Mi 14 - 20 Uhr, Do-SA 14 - 17 Uhr, So 11 - 17 Uhr (geschlossen: Montag und Dienstag sowie 1. Januar / Schmutziger Donnerstag, 20.02.20 / 25. + 26. Dezember)

Kander, Stein und Zucker

Flyer zur Ausstellung

In der neuen Ausstellung des Nidwaldner Museums werden Werke dreier Kunstaschaffender, Marie-Theres Amici, Josef Maria Odermatt und Francisco Sierra, deren ästhetische Mittel unterschiedlicher nicht sein können zu einer Dramaturgie vereint. Mit der konsequenten Überführung persönlicher Erinnerungen in eine eigene Sprache gehen wir auf eine Reise, die sich abstrakt und konkret, wuchtig und fein gestaltet.

Die Malerin Marie-Theres Amici vermag etwas zu (er)fassen, das visuell schwer reproduzierbar ist. Draussen in der Natur erlebt sie das Zusammenspiel der Winde, zwischen Tal und Gipfel, Fluss und See, das Sonnenlicht, Wolkenbrüche. Ob leise Morgenstimmung oder lauter Einbruch der Nacht, immer nimmt sie diese flüchtigen Eindrücke mit sich mit. Zurück im Atelier bannt sie in expressiven Gesten das schwer zu Beschreibende auf Leinwand. Die Künstlerin beschreibt den Vorgang ihrer Erinnerung als eine Vielfalt, in der sie suche oder in welcher sie bewusst ohne auf der Suche zu sein, annehme was sich vor ihrem inneren Auge auftue: Gebilde aus Licht und Dunkel, Geordnetes und Undurchdringliches.
Josef Maria Odermatt (1934 – 2011) gehört zu den bedeutendsten Eisenplastikern der Schweiz. Der Stanser Künstler fertigte seine Plastiken ohne eine im Voraus entworfene Idee, ohne  die Vorstellung einer bestimmten Form, sondern überliess das Material seinen Händen. Die Hände schmiedeten, was den Kopf beschäftigte. Abstrakte Objekte, deren Formen von einer symbolhaften Sprache schwer zu beschreibender, existenzieller Empfindungen zeugen. Die Arbeiten wirken schwer, der Widerstand des Materials, mit dem es sich während des Her-stellungsprozesses zu befassen galt, wirkt nachhaltig auf die BetrachterIn: Das formale Lesen der Skulptur erhält zusätzlich eine physisch erfahrbare Komponente.

Francisco Sierra malt die Lebewesen seiner Fantasie in hyperrealistischer Manier. Die Täuschung als Stilmittel erhält in seinen Arbeiten besondere Relevanz:  Der Malstil verführt, während eines Augenblicks, über die Obskurität des Inhalts grosszügig hinwegzusehen, und sich in Studien zur Bildtradition zu verlieren. Die Motivik oszilliert zwischen lustvollem Trauerspiel und Groteske: An die eigenen Abgründe erinnert darf einem auch das Lachen im Hals stecken bleiben. Nie ist der Maler, der Autor seltsamer Geschichten in ÖL auf Leinwand, unbarmherzig. Er begegnet seinen Gestalten mit sympathischer Ironie und Mitgefühl.

26. Januar 2013, 17 Uhr Vernissage mit Res Schmid, Regierungsrat, Stefan Zollinger Leiter Amt für Kultur/Nidwaldner Museum und der Kuratorin Nadine Wietlisbach.

Rahmenprogramm:
3. Februar 2013: 16 Uhr, Francisco Sierra im Dialog mit Nadine Wietlisbach
17. Februar 2013: 16 Uhr, Führung im Pavillon mit Prof. Dr. Christian Rohr und Nadine Wietlisbach
17. März 2013: 16 Uhr, Marie-Theres Amici im Dialog mit Nadine Wietlisbach


Ausstellungsansichten, Fotograf: Christian Hartmann

L1022096.jpg

L1022401.jpg

L1022373.jpg

L1022118.jpg

L1022515.jpg

L1022137.jpg

L1022100.jpg

L1022135.jpg

Zurück zum Archiv

Kalender
X

Kalender

15. Januar 2020
18.30 Uhr

Rudolf Blättler

Schlaglicht-Rundgang

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

6. März 2020
18.30 Uhr

Annemarie von Matt - widerstehlich

Vernissage

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

27. März 2020
18.30 Uhr

Abenteuer Amerika - Nidwaldner Pioniergeist im Dienst des Klosters Engelberg

Vernissage

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

3. April 2020
18.30 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Vernissage

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

5. April 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

5. April 2020
13.00 - 17.00 Uhr

Familiensonntag

Sockenschlacht und Löwenzahn

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

5. April 2020
14.30 - 17.00 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Familiensonntag

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

3. Mai 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

6. Mai 2020
18.30 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Öffentliche Führung

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

15. Mai 2020
Nachmittag

Tagung "Charles Wyrsch"

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

7. Juni 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

17. Juni 2020
19.00 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Vortrag

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

5. Juli 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

2. August 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

21. August 2020
18.30 Uhr

Philipp von Matt - Architekt BDA, Berlin

Vernissage

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

6. September 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

17. September 2020
19.00 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

20. September 2020
13.00 - 17.00 Uhr

Familiensonntag

Rätselrundgang

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

25. September 2020
18.30 Uhr

Nathalie Bissig

Vernissage

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

4. Oktober 2020
11.00 Uhr

Festung Fürigen von 1941 bis heute - Ausnahmezustand und Alltag im Berg

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

28. Oktober 2020
19.00 Uhr

Heepä, gigele, gäitsche - Mundart in der Deutschschweiz

Die Gebirgspoeten - Radio Alpin

Literaturhaus, Alter Postplatz 3, Stans

1. November 2020
13.00 - 17.00 Uhr

Nathalie Bissig

Familiensonntag

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans