2014 Anton Egloff — Prozesse und Perspektiven

Zurück zum Archiv

28. September bis 18. Januar 2015
Pavillon & Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, 6370 Stans
Mi 14 - 20 Uhr, Do-SA 14 - 17 Uhr, So 11 - 17 Uhr (geschlossen: Montag und Dienstag sowie 1. Januar / Schmutziger Donnerstag / 25. + 26. Dezember)
Eröffnung: 27. September, 17 Uhr

Anton Egloff

Bekannt ist Anton Egloff in der Schweiz und über die Landesgrenzen hinaus für seine skulpturalen Arbeiten aus Holz, Stein, Karton und Bronze. Egloff erprobt permanent den künstlerisch geformten Raum, die Wechselwirkungen von Aussen und Innen, von Materie und Leere, von Oben und Unten. Mit einem beeindruckenden Empfinden für Materialität und Form bearbeitet der Künstler in Werkgruppen wiederkehrende Themen über längere Zeitspannen. Im Verlauf seines künstlerischen Schaffens hat er das Verständnis des Bildhauers konstant befragt und damit auch den Begriff der Skulptur immer wieder aktualisiert. Zeitgenossenschaft wird in seinen Werken ebenso sichtbar wie Veränderung.
Im Zentrum von Anton Egloffs künstlerischem Interesse stehen Bezüge zwischen Betrachter/-in, Objekt und Raum. Die Ausstellung Anton Egloff. Prozesse und Perspektiven im Nidwaldner Museum eröffnet Einblicke in dieses Beziehungsgeflecht. Sie richtet dabei den Fokus auf die prozesshafte Arbeitsweise, welche das Werk des Künstlers ständig in Bewegung hält. Sichtbar wird dies in der erstmals umfangreich ausgestellten Zeichnungsserie Besuch, welche perspektivische Einblicke in das Atelier des Künstlers wiedergibt: Modelle im Miniaturformat, Skizzenbücher, Entwürfe sowie Teile grösserer Werkgruppen und Fragmente neuer Arbeitszusammenhänge zeigen unterschiedliche Zustände seines Arbeitsumfelds und verschiedenste Kombinationsmöglichkeiten. Das Vokabular von Anton Egloff ist als Auslegeordnung skizziert, bereit für neue Verknüpfungen. Die räumliche Perspektive wird hier zur Perspektive für zukünftige Optionen, sie projiziert und projektiert bevorstehende Vorhaben. Sie zeichnet auch den Ursprung von Egloffs Formen und Themen nach, zitiert ihren Entstehungskontext sowie die Gleichzeitigkeit von Vergangenheit und Zukunft in der Gegenwart.
Die Werkauswahl und ihre Präsentationsform greift diese künstlerischen Ideen auf und macht die Arbeitsweise des Künstlers sichtbar. Die präsentierten Skulpturen, Papierarbeiten und die als Installation ausgestellten Bücher Livre sculpture, Bildersammlungen und Modelle verweisen auf den Prozess als konsequent verfolgte Praxis für die Umsetzung künstlerischer Anliegen.

Anton Egloff (*1933 in Wettingen, Aargau) studierte an der Kunstgewerbeschule in Luzern und an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf. Dort war er bis 1964 auch als Assistent im Bereich der Bildhauerei tätig und kam mit Joseph Beuys und Gotthard Graubner in Kontakt. Von 1964 bis 1995 war er Lehrer an der Schule für Gestaltung Luzern, wo er die Abteilung «Freie Kunst» aufbaute und leitete. Nebst dem Kunstpreis der Stadt Luzern (1984) erhielt Anton Egloff Stipendien für Atelieraufenthalte in London (Landis und Gyr Stiftung Zug, 1991) und Prag (Aargauer Kuratorium, 2005) sowie zahlreiche Preise und Werkbeiträge. Seit Ende der 1960er Jahre präsentiert er sein Werk in Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland. Seine regelmässige Teilnahme an gesamtschweizerischen Skulpturenausstellungen sowie zahlreiche Installationen im öffentlichen Raum spiegeln sein Interesse an Skulptur und Räumlichkeit wieder. Anton Egloff lebt und arbeitet in Luzern.

Zur Ausstellung erscheint das Nidwaldner Kunstheft Nr. 4  zur Zeichnungsserie Besuch mit einem Gespräch zwischen dem Künstler Anton Egloff und der Kuratorin Marianne Wagner.
Informationen und Bestellmöglichkeiten finden Sie HIER.

Flyer zur Ausstellung

Saaltext zur Ausstellung

Hier gelangen Sie zum Beitrag von art-tv.
http://www.art-tv.ch/11076-0-Nidwaldner-Museum-Anton-Egloff-.html?reg=4942


Ausstellungsansichten, Fotograf: Christian Hartmann

L1001626.jpg

L1001398.jpg

L1001583.jpg

L1001613.jpg

L1001824.jpg

L1001851.jpg

L1001909.jpg

L1001847.jpg

 

Zurück zum Archiv

Kalender
X

Kalender

31. Januar 2018
18.30 - 19.30 Uhr

Sammelstelle archithese – Samuli Blatter, Katalin Deér, Gregor Eldarb, Sophie Nys

Podium

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

2. Februar 2018
20.00 Uhr

Sammelstelle archithese - Samuli Blatter, Katalin Deér, Gregor Eldarb, Sophie Nys

Lecture Performance

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

14. Februar 2018
18.30 Uhr

Nachhall und Witterung

Schlaglicht-Rundgang

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

9. März 2018
18.30 Uhr

Luc Mattenberger & Max Philipp Schmid

Vernissage

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

9. März 2018
18.30 Uhr

Madonna und Maria - Reprise

Vernissage

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

23. März 2018
18.30 Uhr

Luft Seil Bahn Glück

Vernissage

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

25. März 2018
11.00 - 17.00 Uhr

Festung Fürigen

Eröffnungstag

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

1. April 2018
11 Uhr

Festung Fürigen

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

4. April 2018
18.30 Uhr

Luft Seil Bahn Glück

Schlaglicht-Rundgang

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

25. April 2018
18.30 Uhr

Luc Mattenberger & Max Philipp Schmid

Öffentliche Führung

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

29. April 2018
13.00 - 17.00 Uhr

Luft Seil Bahn Glück

Familiensonntag

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

2. Mai 2018
18.30 Uhr

Luc Mattenberger & Max Philipp Schmid

Schlaglicht-Rundgang

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

6. Mai 2018
11 Uhr

Festung Fürigen

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

13. Mai 2018
11.00 - 17.00 Uhr

Internationaler Museumstag

Salzmagazin, Winkelriedhaus und Festung Fürigen

26. Mai 2018

Nidwaldner Museumstagung

Nidwalden gestalten. Eine städtebauliche Herausforderung

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

3. Juni 2018
11 Uhr

Festung Fürigen

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

6. Juni 2018
18.30 Uhr

Mutig, trotzig, selbstbestimmt - Nidwaldens Weg in die Moderne

Schlaglicht-Rundgang

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

15. Juni 2018
18.30 Uhr

Leonard von Matt

Vernissage

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

24. Juni 2018

Luft Seil Bahn Glück

Luftseilbähnli-Tag in Emmetten

Emmetten

1. Juli 2018
11 Uhr

Festung Fürigen

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

4. Juli 2018
18.30 Uhr

Leonard von Matt

Schlaglicht-Rundgang

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

5. August 2018
11 Uhr

Festung Fürigen

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

2. September 2018
11 Uhr

Festung Fürigen

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

5. September 2018
18.30 Uhr

Luft Seil Bahn Glück

Schlaglicht-Rundgang

Salzmagazin, Stansstaderstr. 23, Stans

3. Oktober 2018
18.30 Uhr

Leonard von Matt

Schlaglicht-Rundgang

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

7. Oktober 2018
11 Uhr

Festung Fürigen

Öffentliche Führung

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

28. Oktober 2018
13.00 - 17.00 Uhr

Festung Fürigen

Familiensonntag

Festung Fürigen, Kehrsitenstrasse, Stansstad

9. November 2018
18.30 Uhr

Auswahl NOW 18

Vernissage

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans

14. November 2018
18.30 Uhr

Auswahl NOW 18

Schlaglicht-Rundgang

Winkelriedhaus, Engelbergstr. 54a, Stans